Die Bilder der „Anderen“

„Faces of Colombia“ Während es auf manchen Reiseblogs Praxis ist, Fotos von Einheimischen ungefragt zu veröffentlichen, erarbeitet sich in Kolumbien ein indigener, spiritueller Stammesführer das Recht an seinen eigenen Bildern zurück.

Als der Himalaya bebte

Patrizias Reise nach Nepal hinterließ tiefe Eindrücke. Die drei Monate haben die junge Österreicherin reicher an Lebenserfahrung und Selbstbewusstsein gemacht. Während des fatalen Erdbebens war Patrizia im Himalaya – und konnte Land und Leuten danach viel zurückgeben.

Tee, Blut und der König – Aïd al Adha in Marokko

Wir haben das muslimische Opferfest Aïd al Adha bei einer marokkanischen Familie in einem Riad verbracht. Dort haben wir Tee getrunken, Innereien am Boden und den König im Fernsehen gesehen. Und Marokko ein kleines bisschen mehr verstanden.

Israel aus jungen Augen

In Israel beweinten Nachwuchsjournalisten die Opfer der Shoa, fühlten die Energie der Klagemauer und interviewten einen echten Inglourious Bastard. Warum das Land mehr als das ist, was man in den Medien sieht, erzählen sie hier.

Am Souk am Rande der Sahara

Vergesst die Medina von Marrakesch! Die alte Beduinenstadt Rissani ist ein wahrer Geheimtipp. Hier kann man das echte Markttreiben erleben. Über einen Tag zwischen Ziegen, Gewürzen und Autoreifen.

Highway to the Rainbow

Der Weg zum „Rainbow Mountain“ in Peru ist ein wunderschöner Touristentrampelpfad. Dies nutzen die Einheimischen kreativ aus und machen mit ihren Pferdetaxis ein gutes Geschäft. Von Plumpsklos, Selfie-Sticks und fitten alten Damen.